Wechsel in der Geschäftsführung der Stiftung DENK AN MICH

Ein Porträtfoto von Sara Meyer

07. März 2018

Der Stiftungsrat der Stiftung DENK AN MICH – Ferien und Freizeit für Menschen mit Behinderung – hat Sara Meyer zur neuen Geschäftsführerin gewählt. Sara Meyer übernimmt ihr Amt per 1. August 2018. Die jetzige Geschäftsführerin, Catharina de Carvalho tritt zu diesem Zeitpunkt in den Ruhestand.

Sara Meyer, geboren 1974, hat nach dem Lehrdiplom als Kindergärtnerin das Masterstudium zur klinischen Psychologin an der Hochschule für Angewandte Psychologie in Zürich abgeschlossen. Es folgten Weiterbildungen in den Bereichen Marketing, Kommunikation und Organisationsmanagement. Nach dem Studium war Sara Meyer bei Burson-Marsteller als Beraterin tätig, bevor sie von 2003 bis 2007 bei claro fair trade den Bereich Kommunikation leitete. In den letzten zehn Jahren nahm sie diverse Führungspositionen in den Marktforschungsagenturen GfK Switzerland und LINK Institut ein, wobei sie massgeblich zur erfolgreichen Neuausrichtung der Unternehmen beitrug.

Stiftungsratspräsident Mariano Tschuor: «Mit Sara Meyer gewinnt DENK AN MICH eine tatkräftige Führungspersönlichkeit mit einer hohen kommunikativen und strategischen Kompetenz. Wir freuen uns sehr, dass sie die Stiftung, die dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert, und das Thema Inklusion gemeinsam mit dem Stiftungsrat weiter vorantreibt».

Ihre Vorgängerin, Catharina de Carvalho wird die Stiftung DENK AN MICH nach 12 Jahren auf Ende Juli 2018 auf Grund des Erreichens des Pensionsalters verlassen.

Auskunft: Mariano Tschuor, Stiftungsratspräsident, +41 79 756 63 00

Medienmitteilung als PDF