Über Uns
Geschäftsstelle

Über die Geschäftsstelle

Share

Sara Meyer

Geschäftsführerin
«Eine Gesellschaft ist erst dann ganz, wenn alle darin Platz haben. Inklusion soll nicht Vision bleiben, sondern Alltag werden.»

Patrick Huber

Stv. Geschäftsführer, Leiter Fundraising
«Das Engagement unserer Spenderinnen und Spender ist unglaublich faszinierend. Ihr Vertrauen motiviert mich, selbst jeden Tag von Neuem mehr für Menschen mit Behinderungen zu tun.»

Karin Falletta

Leiterin Finanzen & Gesuche
«Die sinnstiftende Arbeit für und mit Menschen steht für mich im Vordergrund. Bei der Stiftung kann ich meine vielseitigen Stärken zugunsten von Menschen mit Behinderungen einsetzen.»

Kieu Tran

Leiterin Kommunikation
«Benachteiligten Menschen Lebensfreude und Momente des Glücks schenken. Wenn ich schon nur einen kleinen Teil dazu beitragen kann, ist das die grösste Motivation für mich.»

Rebecca Kern

Trainee Kommunikation
«Albert Schweitzer sagte einst: Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Zu sehen, wie viele Menschen ihr Glück weiterschenken, trifft mich mitten ins Herz. Auch ich möchte Tag für Tag das Glück vergrössern.»

Nadine Avice

Junior Social Media & Community Managerin
«Die Stiftung Denk an mich hat mir gezeigt, dass es nicht auf die Art der Arbeit, sondern den Inhalt ankommt. Ich gehe Tag für Tag freudig ins Büro, weil unsere Arbeit einfach Sinn macht.»

Susanna Hasler

Sachbearbeiterin Spenden
«Es gibt mir Zuversicht und Freude zu sehen, dass so viele Menschen bereit sind von Herzen zu verzichten und sich mit einer Spende für Menschen mit Behinderungen einzusetzen.»

Martin Wittwer

Moderator für die Stiftung Denk an mich auf Radio SRF Musikwelle
«Irgendwann ist es normal, verschieden zu sein. An diesem grossen Ziel arbeite ich leidenschaftlich mit. Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.»

Pascale Folke

Moderatorin für die Stiftung Denk an mich auf Radio SRF 1
«Die Begegnung mit Menschen mit Behinderungen ist jedes Mal eine grosse Bereicherung für mich. Sie haben den gleichen Alltag, die gleichen Hürden wie wir alle, müssen aber vielmehr leisten, um ihn zu meistern. Davor habe ich grosse Hochachtung und Respekt.»

Newsletter

Dank unserem Newsletter immer gut informiert

Möchten Sie erfahren, wie die Stiftung Denk an mich konkret hilft? An welchen Inklusionsprojekten wir gerade arbeiten? Und welchen Menschen mit Behinderungen wir ein besonderes Erlebnis ermöglichen durften? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter.
✓ Erlebnisberichte von Menschen mit Behinderungen
✓ Neuigkeiten über aktuelle und neue Inklusionsprojekte in der Schweiz
✓ Veranstaltungstipps zu inklusiven Anlässen und Festivals
✓ Jeden Monat direkt in Ihr Postfach