Ferien und Freizeit für Menschen mit Behinderungen

Unsere Vision

Alle Menschen wollen ihr Leben geniessen und Teil der Gesellschaft sein. Dazu gehören auch Ferien und Freizeitaktivitäten. Viele Menschen mit Behinderungen können sich eine Erholungszeit aber nicht leisten. Die Stiftung Denk an mich schliesst diese Lücke, unterstützt finanziell und schafft so ein Stück Lebensqualität.

Unser neues Spendenkonto und der QR-Einzahlungsschein

Haben Sie einen Dauerauftrag für Ihre Spende eingerichtet? Dann ist es an der Zeit, diese Angaben jetzt zu aktualisieren! Ab sofort ist unser neues Spendenkonto bei der Basler Kantonalbank aktiv. Oder erledigen Sie Spendenzahlungen per Einzahlungsschein? Ab Oktober wird das noch einfacher: Denn dann lösen QR-Rechnungen die alten roten und orangen Einzahlungsscheine ab.

Deshalb sind diese Ferien für Sandro ganz besonders

Tägliche Pflege und Betreuung rund um die Uhr: Eltern mit Kindern mit Behinderungen erleben oft einen strengen Familienalltag. Damit Eltern und auch die Kinder auftanken können, unterstützt unsere Stiftung Entlastungsangebote. Eines davon ist die Ferienwoche der Stiftung Kifa Schweiz. Welche unvergesslichen Ferienmomente die Kinder geniessen und wie entlastend diese Auszeit für die Eltern ist, erzählt uns Sandros Familie.

Zauberpark 2022 mit Crimer Konzert in Gebärdensprache

Der Zauberpark am Flughafen Zürich geht in die zweite Runde. Vom 24. November bis 11. Dezember verwandelt sich der Flughafenpark in eine Welt aus Musik, Kunst und Kulinarik. Die Stiftung Denk an mich lädt zusammen mit dem machTheater zu einem besonders magischen Abend ein: Am 9. Dezember wird das Konzert von Crimer in Gebärdensprache übersetzt und simultan auf der Bühne aufgeführt. Lassen Sie sich diese Weltpremiere nicht entgehen!

Spendenkonto

Mit Ihrer Spende rücken Ferien- und Freizeitträume in greifbare Nähe.

Basler Kantonalbank

Postkonto: 40-61-4

IBAN: CH44 0077 0254 8509 0200 1

BLZ / BC: 770

SWIFT / BIC: BKBBCHBBXXX

Stiftung Denk an mich

4053 Basel

Wie eine digitale Community unterstützt und entlastet

Der Alltag von Familien mit Kindern mit Behinderungen ist oft ein grosser Kraftakt. Die Eltern finden sich nicht nur in der Mutter- bzw. Vaterrolle wieder, sondern funktionieren zeitgleich als Pflegende, setzen sich mit finanziellen und versicherungstechnischen Fragen auseinander und agieren als Rechtsbeistand. Aufgaben, die ein immenses Ausmass annehmen. Wie sich betroffene Eltern dank einer online Community gegenseitig unterstützen und entlasten, zeigt die digitale Begleitstelle «EnableMe».

Wieso Stereotypen hinterfragen?

Unbekannte Personen ordnen wir aufgrund bestimmter Eigenschaften in wenigen Sekunden einer charakteristischen Gruppe zu. Ein Stereotyp entsteht und somit auch Vorurteile. Yves Kilchör ist Journalist bei SRF 4 News. Wieso er in seinem Podcast «Stereotyp» solche Denkmuster hinterfragt und wie er selbst aufgrund einer Sehbehinderung stereotypisiert wird, hat er uns persönlich erzählt.

Deshalb ist das barrierefreie Reka-Dorf eine Familienoase

Wir als Stiftung möchten, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt und selbstbestimmt Ferien machen können. Das können sie nur dann, wenn Ferienanlagen komplett barrierefrei zugänglich sind. Heute trifft dies leider nur auf wenige Feriendestinationen zu. Das neu eröffnete Feriendorf von Reka in Lugano-Albonago erfüllt dank dem barrierefreien Umbau dieses Kriterium. Hier können alle Menschen eine wertvolle Auszeit geniessen und neue Lebenskraft für den meistens strengen Alltag tanken.

Podcasts

SRF 1
Kifa-Ferienwoche: Sandros besonderer Moment mit dem Hund
SRF Musikwelle
Spendengeschichten vom 19. November 2022

Perspektivenwechsel lässt Hindernisse erkennen

Finden Sie blind den Weg zur Arbeit? Könnten Sie im Rollstuhl eine Rampe bewältigen? Oft erkennen Menschen ohne Behinderungen Hindernisse und Barrieren nicht auf den ersten Blick. Dank des Workshops «Perspektivenwechsel» von Sensability können Sie Ihre Sichtweise ändern und selbst erfahren, wie es sich mit Rollstuhl oder Blindenstock bewegen lässt.

Zukunft Inklusion – Aktionstage Behindertenrechte

Die Schweiz hat die UNO Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) im Jahr 2014 ratifiziert. Somit verfolgt sie das Ziel einer inklusiven Gesellschaft. Ein Auftrag, der nur in enger Zusammenarbeit zwischen Staat, Zivilgesellschaft, Kantonen und Gemeinden erfüllt werden kann. Der Weg ist noch lange. Doch Taten sprechen mehr als Worte! Deshalb fanden vom 27. August bis 10. September erstmalig die Aktionstage Behindertenrechte im Kanton Zürich statt. 

Die Boxitos – eine «ober-freshe» Inklusionsband

Für Jugendliche ist das Zusammengehörigkeitsgefühl enorm wichtig – zu einer Gruppe dazugehören und Anerkennung erhalten. Aufgrund bestimmter Merkmale werden Menschen mit Behinderungen jedoch schnell ausgegrenzt.  Nicht aber bei den Boxitos, einer Inklusionsband aus ehemaligen Lernenden der Eingliederungsstätte Baselland – farbenfroh, lebensfreudig und manchmal auch total verrückt!

Lesen Sie hier weitere berührende Erlebnisberichte und Reportagen über Menschen mit Behinderungen

Spielplätze für alle

Hindernisfreie Reka-Feriendörfer

Hindernisfreie Jugendherbergen

Spende schenken

Trauerspende anstelle von Blumen

Testament & Legat - Ein Teil von mir wird weiterleben