Journal
Musikvideo

Musikvideo für «Grenzalos» berührt die Herzen

31.08.2022
Share

Im Musikvideo erstrahlen die Gesichter in bunten Farben

Den Mut haben, Grenzen aufzulösen und neue Wege zu gehen – genau darum geht es im Benefiz-Song «Grenzalos». Zu einem aussergewöhnlichen Song gehört auch ein mitreissendes Video. Regisseur Sepp Suter hat mit viel Kreativität und Liebe zum Detail ein farbenfrohes Musikvideo inszeniert. Über 70 Menschen meldeten sich als Statistinnen und Statisten, um für den Benefizsong der Stiftung Denk an mich vor der Kamera zu stehen. Eine bunt durchmischte Truppe aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Behinderungen. Darunter auch der Stiftung bekannte Gesichter wie Benjamin Schweizer, das machTheater und Michelle Zimmermann. Zusammen haben wir gelacht, gesungen und ein Musikvideo kreiert, das einem mitten im Herzen berührt.

Impressionen vom Musikvideo-Dreh in Zürich

Das machTheater war die erste Gruppe beim Musikvideo-Dreh in Zürich

Impressionen vom Musikvideo-Dreh in Bern

Der Musikvideo-Dreh war für Gross und Klein

"Grenzalos" Benefiz-Song

"Grenzalos" - Ausschnitt aus dem Benefiz-Song
Einisch ganz fräch - und ohni studiere vo dera verbotene Frucht ga probiere. Die hangt nid z hoch - s wär eigentich liecht wenn do numma de Zuhn nid wär.
Eifach spontan - Rösser go stehla und das am Morga daheima verzella. Ou das wär ke Sach, eigentlich liecht wenn do numme de Zuhn nid wär.
Seg mer nid wo mini Grenze si - viu gschider schteisch uf und rissisch en i. Lauf nid immer ufem glicha Pfad, an Weg de entschtoht - wenn ma na gooooooht.
I bi bsunders, du speziu, gränne tüemer beidi glich. I brucha Hiuf - hiuflos bisch du, träume tüemer beidi glich. ...

22 Personen gefällt dieser Artikel

Share