Journal
Reka-Lugano

Deshalb ist das barrierefreie Reka-Dorf eine Familienoase

09.09.2022
Share

Ferien mit einem Kind mit Behinderungen? Unmöglich!

Ferien im barrierefreien Reka-Dorf

Nina hat das Cri-du-Chat-Syndrom

Nina ist 10 Jahre alt und hat das Cri-du-Chat-Syndrom. Ihrer Mutter, Beatrice, wurde gesagt, dass ihr Kind nie sehen, hören oder sich selbstständig bewegen könne. Doch die damals alleinerziehende Mutter gab sich nicht geschlagen. Dank ihrem Engagement kann Nina heute sehen, hören, gehen und sich mit Hilfe weniger Worte und Gebärden sogar mitteilen. Es ist wie ein Wunder! Für ihre Eltern ist es nicht einfach, ein Ferienangebot zu finden, in dem sich Nina mit ihrer Gehbeeinträchtigung frei bewegen kann und akzeptiert fühlt. Im barrierefreien Reka-Feriendorf Lugano-Albonago war das möglich: Nina und ihre Eltern konnten dort eine Woche Ferien geniessen. Wie wertvoll diese Auszeit für die Familie war, erzählen sie uns im Video.

Möglich dank barrierefreien Reka-Feriendörfern

Das Reka-Feriendorf in Lugano-Albonago ist neu barrierefrei

Auch der Panorama Pool ist für Menschen mit Behinderungen nutzbar

«Ferien und Freizeit für alle ermöglichen» lautet der Pioniergedanke der Reka. Mit dem barrierefreien Aus- und Neubau der Reka-Feriendörfer soll die Vision nun auch konsequent inklusiv werden. Damit Familien mit Kindern oder Elternteilen mit Behinderungen zukünftig noch breiter vom Reka-Angebot profitieren können, baut Reka in Kooperation mit der Stiftung Denk an mich ab 2019 insgesamt fünf Ferienanlagen barrierefrei aus. Das Reka-Feriendorf in Lugano-Albonago ist auch das erste, das im Rahmen dieser Kooperation komplett umgebaut wurde.

2 Mio. Franken für den barrierefreien Ausbau der Reka-Feriendörfer

Die Stiftung Denk an mich unterstützt den barrierefreien Ausbau der Reka-Dörfer in Montfaucon, Hasliberg, Lugano, Lenk und Kreuzlingen, damit möglichst viele Ferienwohnungen barrierefrei sind und die gesamte Anlage für Menschen mit Behinderungen erschlossen ist: vom Spielangebot, über das Restaurant bis hin zum Swimmingpool. Die Stiftung Denk an mich legte für das Projekt «Hindernisfreie Reka-Feriendörfer» ein Kostendach von 2 Mio. Franken fest. Die Finanzierung ist dank privaten und institutionellen Spenden möglich.

Podcast

SRF 1
Cri-du-chat-Syndrom: So lebt Nina mit dieser seltenen Krankheit
SRF 1
Wieso Nina im barrierefreien Reka-Feriendorf so aufblühen kann
SRF 1
Das Reka-Feriendorf – Eine Familienoase ohne Barrieren

Spenden Sie jetzt

So können auch Sie den barrierefreien Ausbau von Reka-Ferienanlagen unterstützen

Menschen mit Behinderungen sollen gleichberechtigt und selbstbestimmt Ferien machen können Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns finanziell unterstützen, damit wir Familien einen Wunsch oder Ferientraum erfüllen können, der ihnen eine so wertvolle Auszeit gibt von ihrem meistens strengen Alltag gibt.

Key Facts

Über das neu eröffnete Reka-Feriendorf Lugano-Albonago

33 Millionen Franken hat die Schweizer Reisekasse (Reka) in Lugano-Albonago in die Erneuerung ihres allerersten Feriendorfs aus dem Jahr 1964 investiert. Entstanden sind unter anderem 49 Wohnungen, zwei Hotelzimmer, eine Osteria/Pizzeria, ein Panoramapool, ein Wellnessbereich, eine Bike-Station, Grillstellen und Spielplätze. Die von HotellerieSuisse mit vier Sternen klassifizierte Anlage, nachhaltig und barrierefrei erstellt, öffnete am 1. Juli 2022 ihre Türen für Feriengäste.

Information

Nachruf Drazen L.

Wir trauern mit der Familie von Rayan (7) um den plötzlichen Tod des Kindsvaters. Aus Respekt gegenüber den Angehörigen verzichten wir auf die Veröffentlichung des Videoportraits aus dem Reka-Feriendorf Lugano-Albonago.

20 Personen gefällt dieser Artikel

Share