Journal
Stereotyp

Wieso Stereotypen hinterfragen?

13.10.2022
Share

Stereotypen in den Medien lösen Vorurteile aus

Yves Kilchör ist Redaktor und Produzent bei SRF 4 News. Er lebt mit einer Sehbehinderung und sieht nur zwei Prozent. Als Journalist weiss er, wie oft Stereotypen in den Medien zu finden sind und dadurch unsere Denkmuster beeinflussen – Stereotypen, welche sich meist unbewusst mit Vorurteilen in unseren Köpfen verankern. «Die Menschen mit Sehbehinderungen sind mega gescheit und der Blindenhund ist super intelligent», Vorurteile, mit denen Yves als Mensch mit einer Sehbehinderung immer wieder stereotypisiert wird.

«Stereotyp» hinterfragt und verändert Denkmuster

Als Moderator vom Podcast «Stereotyp» von SRG Insider greift Yves kritische Fragen auf. Wie schauen Menschen mit einer Sehbehinderung TV? Wie führe ich mit einer Person mit Hörbehinderung ein Interview? Fragen, die sich die meisten von uns gar nicht stellen würden. Mit den unterschiedlichsten Gästen spricht Yves über Inklusion und Diversität in den Medien. Die Gespräche regen dazu an, selbst über Stereotypen nachzudenken. Wer seine eigenen Denkmuster kritisch hinterfragt, wird sich den Vorurteilen bewusst und kann diese abbauen.

Ein Podcast für mehr Inklusion und Diversität

«Stereotyp»-Folge zum reinhören

Folge: «Sinnesbeeinträchtigungen im Selbstversuch»

Schritt für Schritt in eine inklusive und diverse Zukunft – nicht nur die Vision des Podcast «Stereotyp», sondern auch für Yves eine Herzensangelegenheit: «Das ist im Kern, wo ich dafür kämpfe, dass wir vorwärtsgehen in der Diversität. Mache die Schwäche des einen zur Stärke.» Mit einem regen Austausch zum Thema Inklusion bietet die Stiftung Denk an mich dem Podcast «Stereotyp» ideelle Unterstützung.

Podcasts

SRF 1
«Stereotyp» – Ein Podcast, um Denkmuster zu hinterfragen
SRF 1
Yves Kilchör über Medienarbeit mit Hörbehinderung
SRF 1
Wie eine "Stereotyp"-Folge auf Inklusion sensibilisiert

Spenden Sie jetzt

So könne auch Sie inklusive Projekte unterstützen

Dank Ihrer Spende können wir Projekte unterstützen, die Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen ermöglichen. Dieser Austausch regt dazu an, eigene Denkmuster zu hinterfragen und Vorurteile abzubauen.

9 Personen gefällt dieser Artikel

Share