Journal
Special Olympics

Mögen die Winterspiele beginnen

13.01.2023
Share

Ein aktives, gesundes und erfülltes Leben

Daniel Knöpfel entdeckte das Langlaufen bereits in jungen Jahren. Vor 30 Jahren stand er erstmals auf den Langlaufski. Eine Leidenschaft, die ihn bis heute fit und vital leben lässt. Das Langlaufen stärkt nicht nur seine Ausdauer und Kraft, sondern fördert auch die Koordination. Ein aktiver und gesunder Lebensstil ist eine der Voraussetzungen für ein erfülltes Leben. Und genau das möchte Special Olympics mit ihrem Sportangebot unterstützen, damit Menschen wie Daniel, die mit kognitiven Behinderungen leben, ebenfalls ein erfülltes Leben haben können.

Startschuss für die Winterspiele

Über 620 Sportlerinnen und Sportler mit kognitiven Behinderungen nehmen an den Winterspielen von Special Olympics teil. Bald schon fällt der erste Startschuss: Vom 23. bis 26. Januar verwandelt sich Bad Tölz in eine bunte, vielfältige und inklusive Hochburg für die weltweit grösste Sportbewegung für Menschen mit Behinderungen. Für das Team Switzerland steht Daniel in der Kategorie Langlauf bereits in den Startlöchern. Doch ohne Fleiss kein Preis: «Daniel ist ein sehr fleissiger und ehrgeiziger Sportler», erzählt Karl Schmidt, der ihn für die Winterspiele intensiv trainiert und gecoacht hat. «Ich bin sehr stolz auf Daniel. Für Bad Tölz möchte ich ihm ganz klar eine Medaille gönnen!»

«Jeder Mensch hat irgendeine Behinderung»

«Über die Kraft des Sportes können wir eine inklusivere Welt schaffen», davon ist Irene Nanculaf von Special Olympics überzeugt. Denn alle Menschen haben die gleichen Bedürfnisse nach Gesundheit und auch sozialem Austausch. «Grundsätzlich hat jeder Mensch eine Behinderung», erzählt Daniel, «und alle sollen die gleichen Rechte haben». Eine inklusive Welt erreichen wir, wenn «…wir uns auf Augenhöhe begegnen», so der leidenschaftliche Langlaufathlet.

Podcasts

SRF 1
Special Olympics: Die emotionalste Sportbewegung der Welt
SRF 1
So bereitet sich Daniel auf die Winterspiele vor

Spenden Sie jetzt

So können auch Sie inklusive Sportaktivitäten unterstützen

Mit Ihren Spenden können wir den Breitensport für Menschen mit Behinderungen zugänglich machen. Danke, dass Sie Menschen wie Daniel unterstützen, eine weitere Medaille nach Hause zu bringen.

Key Facts

Special Olympics als grösste Sportbewegung der Welt

Special Olympics fördert Sport für Menschen mit Behinderungen, indem sie Sportorganisationen dabei unterstützt, Sport- und Bewegungsangebote für Menschen mit Behinderungen aufzubauen und diese sozial in die Vereine zu integrieren. Sie befähigen Breitensportanlässe, an ihren Events auch Menschen mit Behinderungen teilnehmen zu lassen. Zudem führt Special Olympics Wettkämpfe in 20 Sportarten durch, die allen Menschen die Möglichkeit geben, teilzunehmen und Erfolg zu haben. Sie begleiten Delegationen an internationale Wettkämpfe und ermöglichen den Athletinnen und Athleten dadurch einzigartige Erfolgsmomente.

Empfehlung

Unser Buch-Tipp: WE ARE SPECIAL

Im Buch «We are special» wird die Geschichte einer globalen Bewegung für eine inklusive Gesellschaft transportiert. «We are special» blickt hinter die Kulissen der inklusiven Sportbewegung Special Olympics. Das 160-seitige Buch porträtiert Athletinnen und Athleten mit Behinderungen und zeigt die Entwicklung des inklusiven Sports in der Schweiz. Eine Leseprobe über die Sportlerin Angela erhalten Sie hier.

17 Personen gefällt dieser Artikel

Share