Para-Snowboard

Hoffnungsträger für die Paralympics

01.01.2021
Share
Gaël Suhner

Vom normalen Jungen zum Leistungssportler

Gaël Suhner kam mit einer Fehlbildung am rechten Arm auf die Welt. Anfänglich trieb er mit der Hilfe seiner Eltern regulären Sport. Doch je grösser Gaël wurde, desto mehr wirkte sich die Beeinträchtigung auf seine sportlichen Aktivitäten aus. Heute trainiert der 13-Jährige mit PluSport und gehört zu den grossen Hoffnungsträgern für die erstmalige Schweizer Teilnahme an den Paralympischen Spielen.
Romy Tschopp

Vom Rollstuhl aufs Snowboard

Die 27-jährige Romy Tschopp kam mit einem offenen Rücken auf die Welt (Spina Bifida) und sitzt grösstenteils im Rollstuhl. Sie fährt jedoch stehend Snowboard. Für lange Zeit konnte sie sich nicht mit dem Behindertensport anfreunden. Wie sie dennoch dazu kam, mit PluSport zu trainieren und sich auf die Teilnahme am Europacup und Weltcup vorzubereiten, verrät sie uns in ihrem Beitrag.

Jetzt spenden

Teilhabe am Schweizer Leistungssport ermöglichen.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie junge Talente.

Dank Ihren Beiträgen fördern wir seit über 50 Jahren die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben.

Podcasts

SRF 1 09.01.2021
Para-Snowboard: Umzug für die Talentförderung
SRF 1 02.01.2021
Para-Snowboard: Selbstbewusstsein-Booster für Gaël
SRF 1 16.01.2021
Para-Snowboard: Silvan Hofer, der Tätschmeister
SRF 1 23.01.2021
Para-Snowboard: Vom Rollstuhl auf die Piste mit Romy
SRF 1 30.01.2021
Para-Snowboard: Gregor, wahrhaftig eine Stütze für Romy