Aktuelles
Journal

Mein Buch soll anderen Kindern viel Mut machen

14.11.2021 – Reportagen
Weiterlesen

Filter

Häufig genutzte Tags:

Aktuelles

Zauberpark begeisterte Gross und Klein

Vom 25. November bis 12. Dezember 2021 fand im Flughafenpark erstmals das Musik- und Lichtfestival Zauberpark statt. Rund 28'000 Besucherinnen und Besucher wurden während 18 Tagen im Zauberpark begrüsst.

13.12.2021

Aktuelles

Im stillen Dialog mit leuchtenden Himmelswesen

Am 25. November wurde im Flughafenpark Zürich erstmals ein einzigartiges Winterfestival lanciert. Die Lichtinstallation "Schutzengel" vom machTheater und der Stiftung Denk an mich entlang des Panoramawegs verführte die Besucherinnen und Besucher in die magische Welt von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen.

17.11.2021

Reportagen

Mein Buch soll anderen Kindern viel Mut machen

Die 15-jährige Sevin kann nur davon träumen, über Wiesen zu hüpfen oder Purzelbäume zu schlagen. Wunden und Schmerzen dominieren ihren Alltag. Etwas aber macht sie sehr glücklich: Im nächsten Frühling erscheint ein Buch über ihr Leben mit der Schmetterlingskrankheit.

14.11.2021

Reportagen

Lorena kann mit Schwerhörigkeit Musik spielen

Lorena D. ist eine passionierte Pianistin. Mit ihrer Schwerhörigkeit und ihren Lähmungen gehört sie dem inklusiven Ensemble Tabula Musica an, das in diesem Jahr mit dem Sinfonieorchester Biel Solothurn ein Konzert gab.

09.09.2021

Reportagen

Warum der rote Teppich für HORA ausgerollt wurde

Die öffentliche Wahrnehmung von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung ist oftmals defizitorientiert. Seit seiner Gründung 1993 durch den Regisseur und Theaterpädagogen Michael Elber hat das Theater HORA massgeblich dazu beigetragen, diese Wahrnehmung zu verändern. Nun haben sie es sogar geschafft, dass für HORA der rote Teppich ausgerollt wurde.

27.08.2021

Reportagen

Der Traum von einer barrierefreien Schauspielkarriere

Vielen Menschen mit Behinderungen bleibt der Zugang zu Theatergruppen oder Zirkusvorstellungen verwehrt. Dass jedoch sehr wohl grosses Interesse vorhanden ist, zeigt das Beispiel vom 10-jährigen Benjamin.

30.07.2021

Reportagen

Festivalproduktionen für und mit Menschen mit Behinderungen

Das Label «Wildwuchs» steht für Menschen, die sonst wenig gehört oder gesehen werden, die man nicht kennt und deren Themen kaum Raum finden in der gesellschaftlichen Diskussion. Um diesen Menschen eine Stimme zu geben, wurde vor 20 Jahren das Festival gegründet.

28.05.2021

Interview

aua für alle!

auawirleben ist seit 1983 Berns jährlich stattfindendes, internationales Theaterfestival, das im Mai während zwei Wochen Theaterproduktionen aus der der ganzen Welt nach Bern bringt. Es ist auch eines der ersten inklusiven Festivals in der Schweiz und hat insbesondere im Bereich der Inklusion von Menschen mit Hörbehinderungen eine Vorreiterrolle übernommen. Wir sprachen mit Nicolette Kretz, Gesamtleiterin des auawirleben Festivals, über ihre inklusiven Massnahmen.

14.05.2021

Reportagen

Bühne frei für das machTheater

Der gemeinnützige Verein machTheater ermöglicht jungen Menschen mit einer mittelschweren kognitiven Behinderung eine gestalterische Berufsausbildung. In der zweijährigen Lehre ‘Schauspiel, Kommunikation, verwandte und neue Medien’ erwerben sie Fähigkeiten, die ihnen später einen Arbeitsplatz im machTheater oder einem externen sozialen kulturellen Dienstleistungsbetrieb ermöglichen. Die Stiftung Denk an mich unterstützt das machTheater seit vielen Jahren, weil sie vom integrativen Ansatz des Vereins überzeugt ist.

01.02.2021

Aktuelles

Unsere besonderen Brüder

Drei Geschichten vom Festhalten und Loslassen Geschwisterbeziehungen sind etwas Besonderes. Umso mehr, wenn das Geschwister eine Beeinträchtigung hat. Die engen Beziehungen zu ihren besonderen Brüdern prägen Kilian, Margrith, Debby und Fränzi schon ihr Leben lang.  Der neue Dokumentarfilm von Romana Lanfranconi erzählt drei einzigartige Geschichten von Schwestern und Brüdern zwischen Rücksichtnahme, Geschwisterliebe und den eigenen Bedürfnissen.

17.12.2020

Aktuelles

Zauberwald Lenzerheide

«Sign of HOPE» Mit dem Projekt «Sign of HOPE» setzt der Zauberwald Lenzerheide in diesem herausfordernden Jahr ein Zeichen für Hoffnung. Die Lichtbotschaft aus dem magischen Winterwald ermutigt uns, auch in schweren Zeiten die Hoffnung nicht zu verlieren. Mit dem Projekt werden aber auch ganz konkret Menschen mit Behinderungen unterstützt, für die Einschränkungen keine Ausnahme sondern Alltag sind.

11.12.2020

Newsletter

Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden!

Möchten Sie mehr Reportagen über Menschen mit Behinderungen erhalten? Erfahren, wie die Stiftung Denk an mich konkret hilft? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter.
✓ Erlebnisberichte von Menschen mit Behinderungen
✓ Neuigkeiten über aktuelle und neue Inklusionsprojekte in der Schweiz
✓ Veranstaltungstipps zu inklusiven Anlässen und Festivals